Fachkräftemangel gibt es nicht! Endlich Europäisch denken! am 10.10.2020

Ort:
Technologie Centrum Westbayern GmbH, Raum 2.20/2.21, Emil-Eigner-Str. 1, 86720 Nördlingen
(Google Maps)
Anfang / Ende der Veranstaltung:
13:00-14:00
Beschreibung:

Das Thema Fachkräftemangel zählt seit Jahren zu den Hauptproblemen der deutschen Wirtschaft. In vielen Bereichen, wie etwa in der Pflege, im Handwerk, oder auch in der Industrie fehlt es an fähigem und kompetentem Personal. Diese Fachkräfte sichern Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität und Innovation in Deutschland. Doch eine bedeutende Anzahl von Arbeitsplätzen in vielen Branchen bleiben unbesetzt, weil auf dem Arbeitsmarkt keine entsprechend qualifizierten Fachkräfte zur Verfügung stehen. Unternehmer und Personal-Experte Philipp Erik Breitenfeld ist beruflich in der Welt der Fachkräfte zuhause. Er kennt die Problematik des Fachkräftemangels wie kein anderer und gibt in seinem mitreißenden Vortrag, innovative Lösungsvorschläge an die Hand, wie Unternehmen gezielt dem Fachkräftemangel entgegenwirken können.

 

Fachkräftemangel ist ein Wachstumsthema. Die deutsche Wirtschaft boomt und gleichzeitig werden unsere hoch qualifizierten Arbeitskräfte immer älter und verabschieden sich in den wohlverdienten Ruhestand. Die jungen Fachkräfte können aufgrund ihrer geburtenschwachen Jahrgänge diese Lücke an Arbeitskräften nicht schließen. Gleichzeitig sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt aufgrund der Vollbeschäftigung so groß wie nie zuvor und qualifizierte Fachkräfte können sich ihren Wunschjob unter vielen Angeboten aussuchen. Etliche Unternehmen stellt das vor große Probleme, besonders kleine Betriebe müssen immer häufiger aufgrund von Fachkräftemangel schließen.

 

Personal-Experte Philipp Erik Breitenfeld sieht die Problematik des Fachkräftemangels ganz anders, denn Fachkräftemangel gibt es nicht, wenn man europäisch denkt, beweist der Unternehmer in seinem Vortrag. Gerade im osteuropäischen Ausland gibt es unzählige Fachkräfte, die bei uns händeringend gesucht werden. Die Motivation der ausländischen Fachkräfte, in Deutschland zu arbeiten ist groß. Hier erwarten sie bei Weitem bessere Arbeitsbedingungen, klare Arbeitszeitenmodelle, ein besserer Lohn und eine soziale Absicherung für sich und ihre Familien. Die Integration von ausländischen Fachkräften ist also ein Win-win-Situation für alle beteiligen. Mithilfe von Online-Reruiting ist es auch immer leichter, diese qualifizierten Fachkräfte aus Europa zu finden.

 

„Mut zu Europa“ ist die Waffe gegen den Fachkräftemangel, sagt der überzeugte Europäer und Unternehmer Philipp Erik Breitenfeld in seinem Vortrag. Die Chancen für die Menschen auf dem deutschen Arbeitsmarkt sind groß und Firmen können ihren Bedarf an Fachkräften nicht nur mit deutschen Arbeitnehmern füllen. Keynote Speaker Breitenfelder plädiert deshalb, auf ein europaweites Netzwerk zu bauen und gerade in Branchen wie der Pflege und dem Handwerk auf die Fachkräfte aus dem Ausland zu setzen. In seinem Vortrag „Fachkräftemangel gibt es nicht!“ zeigt er, wie jedes Unternehmen die richtigen Fachkräfte findet und warum nur die europäische Lösung, die Richtige sein kann.

 

Vortragsinhalte:

 

•            Warum es keinen Fachkräftemangel gibt

•            Anwerben von Fachkräften aus dem Ausland

•            Warum Online-Recruiting so wichtig ist

•            Motivation von ausländischen Fachkräften

 

 

In diesen besonderen Zeiten liegt es an jedem Einzelnen von uns verantwortungsvoll mit den Rahmenbedingungen umzugehen. Wir vertrauen darauf dass ihr euch an die beigefügten Hygiene- und Verhaltensregeln haltet, damit jeder von uns auch wieder gesund in den Alltag zurückkehren kann. Herzlichen Dank für eure Mithilfe und euer Verständnis. 

Anmeldeschluss:
07.10.2020
Abmeldeschluss:
07.10.2020